Österreich
[Foto] Diagnose-Bildgebungssoftware auf einem Computermonitor

Software für DynamIx

DynamIx VU

NEW

Diagnosebildgebungssoftware mit modernster Bildverarbeitungstechnologie zum Testen von Standards.

Qualitative Bilder

[logo] HQ Text mit hochwertiger Qualität, unten geschrieben

Die weltweit erstklassige*1 Auflösung mit hoher räumlicher und dichter Dichte sowie das hervorragende Signal-Rausch-Verhältnis (SNR) sorgen für eine hervorragende Bildqualität

Durch die Fusion der fortschrittlichen Technologien von Fujifilm für Bildleser, Software und IP werden Bilder mit der bestmöglichen Qualität für die digitale Bildgebung realisiert.

[Bild] FCR-Technologie bei der Inspektion der Bildverarbeitung

Einzigartige Bildverarbeitung und großer Dynamikbereich sorgen für eine hohe Genauigkeit bei jeder Inspektion

Hervorragende Genauigkeit bietet der FCR-Standard mit unserer automatischen Kontrastoptimierung für jedes Bild und einem breiten Dynamikbereich, der die bewährte FCR-Technologie enthält.

  • *1 Von Fujifilm im November 2012 recherchiert

Neue Merkmale

[Bild] Ein linker und ein rechter Pfeil stehen sich gegenüber und sind durch eine dicke, halbrunde Wand getrennt

DynamIx VU Dickenmessung - das automatische Messwerkzeug, das Korrosionstests erleichtert

Die Rohrwanddicke wird automatisch auf der Grundlage der präzisen Bildanalysetechnologie von Fujifilm gemessen, um eine Inspektion effizienter und stabiler zu gestalten.

[Bild] Computergestützte Kontrast-/Dichtennormalisierung

Computergestützte Kontrast-/Dichtennormalisierung gemäß ASTM-Standard

Passt den Kontrast und die Dichte eines Bildes automatisch an, um einen Fehlervergleich zwischen Produktionsbildern und digitalen ASTM-Referenzradiographien zu ermöglichen.

[Bild] Geschweißte Rohrverbindungen mit einem blauen Pfeil gegen den Uhrzeigersinn darüber.

Lange IPs ermöglichen eine effiziente Freilegung von geschweißten Rohrverbindungen

Liest bis zu 152 cm lange IPs, die eine effiziente Überprüfung größerer Objekte ermöglichen.

Effizienter Betrieb

[Bild] 5 horizontale Hebel in verschiedenen Positionen

Dichteparameter-Voreinstellungen für eine effizientere Bildanpassung

Der Benutzer kann den für das Testobjekt geeigneten Parameter für die automatische Dichteanpassung (Exposure Data Recognizer: EDR) anpassen und voreinstellen. Eine einfache Dichteeinstellung ist mit nur einem Klick möglich.

[Bild] Eine Ordnerstruktur bestehend aus 3 Ordnern

Schnelle Datensuche mit voreingestellten Bedingungen

Es können Voreinstellungen für häufig verwendete Suchbedingungen erstellt werden, die das Abrufen von Daten mit einem Klick ermöglichen.

[Foto] Ein Häkchen auf grauem Hintergrund

Zuverlässigere Bewertung und bessere Rückverfolgbarkeit

Die Bewertung von Bildern wird automatisiert, um menschliche Arbeit und Fehler zu reduzieren. Der Bewertungsverlauf wird aufgezeichnet, um die Rückverfolgbarkeit zu verbessern.

[Bild] Ein Computermonitor und eine Tastatur auf einem Schreibtisch

Ein Klick zwischen Modi

Prozesse vom Bildlesen bis zur Inspektion können auf einem PC mit reibungslosem Übergang zwischen Bildlese- und Inspektionsfenstern durchgeführt werden.

Benutzerfreundlichkeit

[Bild] Ein Workflow-Prozess

Einfache Arbeitsstatusverwaltung und Datensuche mit visualisiertem gesamten Testverfahren

Der gesamte Testprozess wird auf einem Hauptbildschirm verwaltet. Die Datenbaumstruktur und der Arbeitsstatus werden auf einen Blick angezeigt.

[Bild] Nahaufnahme eines Auges mit einem seitlichen Kegel

Einfach anzuzeigende Bilder, die auf dem ergonomischen Monitor dargestellt werden

Funktionen, die Inspektoren unterstützen, wie größere Symbole mit anpassbaren Symbolleisten, Maskierung und betrachterfreundliche Displays, erleichtern die Inspektion.

Netzwerk und Sicherheit

[Bild] Ein Computernetzwerk mit 6 Computern, die eine Verbindung zu einem Hauptserver herstellen

Flexible Netzwerkkonfiguration und Kommunikation zur Schaffung einer optimalen Workflow-Umgebung

Zentrale Verwaltung von Inspektionsdaten an mehreren Standorten auf einem zentralen Server, auf den über Intranet oder wichtige ERP-Anwendungen zugegriffen werden kann.

[Bild] Nahaufnahme der Silhouette eines Mannes mit einem großen Schlüssel in der Mitte

Verbesserte Sicherheit durch Kontrolle der Benutzerberechtigung

Benutzerzugriffsrechte auf einzelne Funktionen können gesteuert werden. Bei der Verwaltung von Benutzerrechten werden Benutzerfunktionen durch die Berechtigung eingeschränkt, und der Arbeitsbereich wird durch das Entfernen nicht autorisierter Tools erweitert.