Österreich

Fujifilm erhält CE-Zertifikat und präsentiert einen hochempfindlichen und schnellen Antigen-Testkit für SARS-CoV-2 in Europa

März 15, 2021

Fujifilm verwendet seine firmeneigene Immunochromatographiemethode, die auf einer Silberverstärkungstechnologie basiert, um die Empfindlichkeit und Schnelligkeit der Testergebnisse zu verbessern. 

test kit for SARS-CoV-2

Die Fujifilm Europe GmbH hat das CE-Zertifikat erhalten und kann somit das CE-Zeichen auf seinem Antigen-Testkit für die Diagnose von SARS-CoV-2*-Infektionen anbringen und den Kit auf dem Markt einführen. Fujifilm verwendet seine firmeneigene Immunochromatographiemethode**, die auf einer Silberverstärkungstechnologie basiert, wie sie auch im Fotoentwicklungsprozess verwendet wird. Seit 2011 vermarktet Fujifilm ein Schnelldiagnose-System mit Reagenzien für Grippe und andere Infektionskrankheiten unter Verwendung der firmeneigenen Immunochromatographiemethode mit Silberverstärkung. Das System wird mittlerweile von zahlreichen medizinischen Einrichtungen in Japan als hochempfindlicher Antigen-Test eingesetzt, der in der Lage ist, Viren zu erkennen, selbst wenn die virale Belastung zu Beginn einer Krankheit niedrig ist. Fujifilm kann nun bestätigen, dass auch bei den SARS-CoV-2-Antigenen ein hochempfindlicher Antigen-Test unter Anwendung der Silberverstärkungsimmunochromatographie möglich ist. Das Unternehmen hat einen Antigen-Testkit entwickelt, der schnell und sensitiv das Vorhandensein von SARS-CoV-2-Antigenen in Proben untersucht und das Virus schon frühzeitig und selbst bei einer relativ geringen Virenbelastung erkennen kann. Schnelle Ergebnisse werden innerhalb von 11 bis 13 Minuten erzielt.

Während der Pandemie unterstützte Fujifilm das globale Gesundheitswesen bei der komplexen Bewältigung der Notlage", sagt Herr Masaharu Fukumoto, Senior Vice President der Fujifilm Europe GmbH, Geschäftsbereich Medizinische Systeme. „Dies geschah durch seine diagnostischen sowie IT- und KI-Lösungen, sodass COVID-19 Patientinnen und Patienten mit höchster Sorgfalt und Präzision behandelt werden konnten. Heute können wir die Früherkennung von COVID-19 durch einen schnellen Antigen-Test, der ein hochsensitives Ergebnis für die Früherkennung liefern kann, weitergehend unterstützen. Wir haben unsere firmeneigene immunochromatographische Silberverstärkungsmethode eingesetzt, die Signalpartikel mehr als 100-fach verstärkt und die Empfindlichkeit erhöht. Dadurch besitzt sie das Potenzial, die Feststellung bei mehr asymptomatischen Patientinnen und Patienten zu verbessern, die das COVID-19-Virus in einem frühen Stadium in sich tragen.

Der Antigen-Schnelltest von Fujifilm verwendet nasopharyngeale Abstrichproben und kann sowohl innerhalb öffentlicher Testzentren als auch in klinischen Einrichtungen durchgeführt werden, was ein schnelleres Ergebnis als mit den aktuellen Labortests ermöglicht.

antigen test for diagnosis

Die Fujifilm-Gruppe hat auch dazu beigetragen, das SARS-CoV-2-Testen zu verbessern, indem sie PCR-Testreagenzien und Reagenzien für die Verwendung mit dem vollautomatisierten Immunoassaysystem „μTASWako g1"*** bereitgestellt hat, das in der Lage ist, einfache und schnelle PCR-Tests bei vollständiger Automatisierung durchzuführen (μTASWako g1 und diese SARS-CoV-2-Reagenzien sind zurzeit nur in Japan erhältlich). Durch die Bereitstellung einer breiten Palette von Produkten und Dienstleistungen, die den medizinischen Anforderungen der primären Gesundheitsversorgung entsprechen, wird die Fujifilm-Gruppe weiterhin dazu beitragen, die Effizienz von SARS-CoV-2-Tests und die Qualität der medizinischen Versorgung zu verbessern.

Um mehr über die Silberverstärkungstechnologie zu erfahren, klicken Sie hier und lesen Sie die Technologie-Übersicht oder sehen Sie sich das animierte Video an. 

Weitere Informationen:  www.fujifilmivd.com/covid19-test

Contact information:
Luana Porfido | Head of Corporate Communication
and Integration Chief FUJIFILM Europe GmbH
Mail: luana.porfido@fujifilm.com 

*Offizieller Name des neuen Coronavirus

**Die Immunochromatographie ist ein Prüfverfahren, bei dem eine Probe (z. B. ein nasopharyngealer Abstrich) in einem Reagenz verarbeitet wird. Wenn die Probe eine Prüfsubstanz (z. B. ein Virus) enthält, bindet sie sich mit einem markierten Antikörper im Reagenz und erzeugt einen Immunkomplex. Wenn der Komplex von einem Antikörper erfasst wird, der zuvor im Rahmen einer Detektionslinie beschichtet wurde, verfärbt sich die Linie und weist damit ein positives Ergebnis auf (enthält Antigene). Die Methode liefert einfach und schnell Ergebnisse und wird daher häufig zur Erkennung von Infektionskrankheiten verwendet, die eine schnelle Behandlung erfordern.

*** Eintragungsnummer für Medizinprodukte 27B3X00024000016, hergestellt und vermarktet von FUJIFILM Wako Pure Chemical Corporation