Deutschland

Die neue Blaupause für Großformat

Fujifilm gibt neue Strategie für Großformatserie Acuity bekannt

Juni 9, 2021

Fujifilm gibt heute eine neue Entwicklung seiner Strategie für Großformat-Inkjetmaschinen bekannt: eine von Grund auf als „neue Blaupause für Großformat“ entwickelte Produktserie, die in puncto Preis/Leistung, ROI, Vielseitigkeit, Wert und Bedienkomfort völlig neue Maßstäbe setzt.

Fujifilm besitzt eine langjährige Erfahrung in der Entwicklung von UV-Inkjet-Technologien mit dem 2005 übernommenen Unternehmen Sericol. Die ersten UV-Inkjetsysteme von Fujifilm kamen bereits 1999 auf den Markt. Die 2007 eingeführte und äußerst beliebte Acuity-Serie ist mit weltweit über 1800 installierten Maschinen enorm erfolgreich. Allerdings hat im Großformatmarkt über die Jahre ein großer Wandel stattgefunden.

„Vor drei Jahren wurde uns klar, dass der Markt einen Wendepunkt erreicht hatte“, so David Burton, Business Director bei Fujifilm WFIJ HQ und Marketing Director bei Fujifilm WFIJ EMEA. „Immer wieder das Gleiche mit kleinen Verbesserungen reichte einfach nicht mehr aus. Gefragt war etwas grundlegend Neues. Deshalb begannen wir in demselben britischen Forschungs- und Entwicklungszentrum, wo vor zwei Jahrzehnten die erste Großformat-UV-Inkjetmaschine entstand, mit der Konzipierung einer Maschine, die von unserer langjährigen Erfahrung profitieren und dennoch grundlegend neu sein sollte.

„Wir trafen die strategische Entscheidung, unser Acuity-Großformatangebot zu überdenken und uns dabei auf neue Möglichkeiten zur Verbesserung des Werts, der Vielseitigkeit und des Bedienkomforts zu konzentrieren. Vor allem aber wollten wir einen neuen Maßstab für die Kapitalrendite beim Drucken setzen. Wir wollten etwas schaffen, was uns 1999 zum ersten Mal gelang: eine neue Blaupause für den Großformatdruck.“

In Zusammenarbeit mit einem preisgekrönten Industriedesign-Unternehmen begann eine dreijährige Phase der intensiven Marktforschung und Entwicklung. In einer Rückkehr zu den ursprünglichen Leitlinien sollte am Reißbrett eine völlig neue, verbesserte Maschinenreihe entstehen.

Aus dem Ergebnis der Marktrecherche erwuchsen vier Gestaltungskriterien, die bei jeder Designentscheidung, bei der Auswahl der Hersteller und Zulieferer und bei der Suche nach OEM-Partnern zugrunde gelegt wurden: Qualität, Wert, Leistung und Bedienkomfort. Jede einzelne Komponente, von den Druckköpfen über die Bedienungsschnittstelle bis hin zu Lampen, Antistatiksystem und Vakuumanlage, wurde anhand dieser Kriterien ausgewählt. Bei allen fiel die Entscheidung auf der Grundlage von Fragen wie „Erfüllt das seine Funktion?“ oder „Könnte man das besser machen?“ Nicht, was verbessert werden konnte, wurde unverändert gelassen.

In den mehr als 14 Jahren seit ihrer Markteinführung hat sich die Acuity-Serie einen Ruf für hohe Qualität, Vielseitigkeit und Wert verdient. Die neue Serie wird die Marke Acuity in jedem dieser Bereiche übertreffen, und zwar ohne Kompromiss bei der von Fujifilm-Inkjet-Systemen gewohnten Zuverlässigkeit.

Die ersten beiden auf der neuen Blaupause basierenden Druckmaschinen sind die Acuity Ultra R2 und die Acuity Prime. Die Acuity Ultra R2 ist eine komplett überarbeitete und deutlich verbesserte Version der Acuity Ultra, die bei ihrer Markteinführung 2018 ihrerseits neue Maßstäbe für den Supergroßformatdruck setzte. Die Acuity Prime ist eine komplett neue Flachbettmaschine des mittleren Preissegments, die sich durch hohen Bedienkomfort und eine beispiellose Kapitalrendite auszeichnet. Und natürlich profitieren beide Maschine von den bekannten UV-Tinten von Fujifilm, die in dessen preisgekrönten Druckfarbenwerk in Großbritannien hergestellt werden.

In einer Zeit, in der Druckereien mehr denn je auf Vielseitigkeit, Wert und einen besseren ROI bauen müssen, setzen die Acuity Ultra R2 und die Acuity Prime als neue Blaupause für Großformatdruck neue Maßstäbe.

Über Fujifilm Graphic Systems

Fujifilm Graphic Systems ist ein verlässlicher, langfristiger Partner mit Schwerpunkt auf technisch anspruchsvollen Drucklösungen, mit denen Druckereien eigene Wettbewerbsvorteile entwickeln und neue Geschäftsfelder erschließen können. Eine solide finanzielle Lage und konstant hohe Investitionen in Forschung und Entwicklung ermöglichen es Fujifilm, eigene Technologien für herausragende Druckleistungen zu entwickeln.  Dazu zählen Lösungen für Druckvorstufe und Drucksaal, für Offset -, Wide-Format - und Digitaldruck sowie Workflow-Software für die Verwaltung der Druckproduktion. Fujifilm hat sich dazu verpflichtet die Umweltauswirkungen seiner Produkte und Verfahren zu minimieren sowie aktiv Umweltschutz zu betreiben. Das Unternehmen ist bestrebt, seine Kunden über geeignete Verfahren im Umweltbereich zu informieren.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie:

Tom Platt
AD Communications
E: tplatt@adcomms.co.uk

Anfragen per Telefon