Belgien

Mitteilung des Managements

Kenji Sukeno : Vorsitzender, Direktor und Vorstandsvorsitzender (links)
Teiichi Goto : Präsident und CEO, stellvertretender Direktor (rechts)

Am 29. Juni stellte Fujifilm ein neues Management-Team mit Kenji Sukeno als Vorsitzender, Direktor und Vorstandsvorsitzender und Teiichi Goto als Präsident, CEO und stellvertretenden Direktor vor. Unter dieser neuen Struktur wird sich die FUJIFILM Corporation weiterhin der Herausforderung stellen, gesellschaftliche Probleme durch unsere drei Geschäftsbereiche Gesundheitswesen, Materialien und Bildgebung zu lösen.

Im attraktiven Wachstumssegment des Gesundheitswesens haben wir enorme Anstrengungen und Ressourcen für die Bereitstellung von Präventions-, Diagnose- und Behandlungslösungen bereitgestellt, um zu helfen die COVID-19-Pandemie zu beenden. Neben der Lieferung von Antikörpertestkits, die auch geringe Virusmengen erkennen können, kompakten Ultraschallsystemen und mobilen Röntgendiagnostikgeräten, bieten wir auch die Auftragsfertigung von Impfstoffen an und treiben die Entwicklung und Herstellung von Avigan Tabletten als therapeutisches Medikament voran.

Im Frühjahr 2021 begrüßten wir Hitachis medizinisches Geschäft für diagnostische Bildgebung in der Fujifilm-Gruppe. Diese Ergänzung ermöglicht es uns, Fach- und Klinikärzten mit erweiterten Angeboten, einschließlich CTs, MRTs und anderen Geräten, noch mehr Tools zur Verfügung zu stellen, um Ärzten bei der Diagnose und Behandlung zu unterstützen, und die hochmoderne Bildverarbeitungstechnologie von Fujifilm mit KI/IT zu nutzen, um die klinischen Ergebnisse zu verbessern.

Im Geschäftsbereich Materialien unterstützen wir Innovationen in unserer zunehmend digitalen Gesellschaft, indem wir die wesentlichen Materialien entwickeln und herstellen, die bei der Herstellung von Halbleitern und hochfunktionalen Folien für Computer- und Smartphone-Displays verwendet werden.

Wir haben außerdem langlebige Magnetbandtechnologien mit hoher Kapazität entwickelt, die Unternehmen dabei helfen, das enorme Volumen an digitalen Daten, das weltweit immer mehr zunimmt, zu verwalten. Der geringe Energieverbrauch von Magnetband, im Vergleich zu Festplattenlaufwerken, hat eine signifikante Reduzierung der CO2 Emissionen von Rechenzentren ermöglicht. Dies ist nur ein Beispiel für den Beitrag von Fujifilm zur Verringerung der Umweltauswirkungen und zur Förderung der ökologischen Nachhaltigkeit.

Mit der Ausbreitung von COVID-19 gab es weniger Möglichkeiten für soziale Interaktionen, was zu einem noch größeren Bedarf einer Bereicherung der Beziehungen zwischen Einzelpersonen, Familien und Gemeinschaften geführt hat. Im Bereich Bildbearbeitung bewahren und teilen unsere Produkte Lebenserinnerungen, von Sofort-Fotosystemen, mit denen Sie Fotos direkt vor Ort drucken und genießen können, bis hin zu spiegellosen High-End-Kameras und Druckdiensten. Wir werden den Verbrauchern weiterhin helfen, sich durch die Freude am Fotografieren zu verbinden und Erinnerungen zu teilen.

Seit über einem Jahr steht die Menschheit vor einer unvorhergesehenen Pandemie, die durch das neuartige Coronavirus verursacht wird. Über die Pandemie hinaus steht unsere Welt weiterhin vor zahlreichen gesellschaftlichen Herausforderungen, einschließlich eines sich ändernden Klimas. Fujifilm engagiert sich dafür, mit unseren Konzernunternehmen als „All-Fujifilm-Einheit“ zusammenzuarbeiten. Wir werden niemals aufhören, uns Herausforderungen zu stellen, um eine sicherere, stärkere, vernetztere und widerstandsfähigere Zukunft aufzubauen.

Kenji Sukeno
Vorsitzender, Direktor und Vorstandsvorsitzender

Teiichi Goto
Präsident und CEO, stellvertretender Direktor