Belgien

Anwendungsbeispiele

Bei der Herstellung von LCD-Paneelen wird ACF (anisotrope leitfähige Folie) zur Befestigung des Treiber-IC verwendet. Dazu wird das Bauteil unter Druck gehalten und mithilfe der Verklebungsvorrichtung Wärme zugeführt. Wenn die Wärme ungleichmäßig über die Verklebungsfläche verteilt ist (es also an manchen Stellen wärmer und anderen Stellen weniger warm ist), haftet die ACF möglicherweise nicht richtig, und es entsteht ein mangelhaftes Produkt. Thermoscale liefert ein visuell einfach ablesbares Bild, anhand dessen die Gleichmäßigkeit der Wärmeverteilung beurteilt werden kann.

Heißsiegelgeräte werden hauptsächlich zur Versiegelung von Verpackungen für Lebensmittel, Sanitätsartikel und Produkte wie Lithium-Ionen-Batterien verwendet. Mit einem Heizelement wird das Ende der Verpackung stark erhitzt, um den Kunststoff zu versiegeln. Wenn die Wärme nicht gleichmäßig über die Heißsiegelfläche oder das Heizelement verteilt wird oder das Verpackungsmaterial nicht ausreichend erhitzt wird, kann eine unzureichende Versiegelung die Folge sein. Thermoscale kann eingesetzt werden, um die auf die Verpackung einwirkende Wärme zu bestimmen.

Bei in Büros üblichen Laserkopierern (Multifunktionsdruckern) bringen Schmelzwalzen den Toner mittels Wärmezufuhr zum Schmelzen, sodass er sich mit dem Papier verbindet, um Texte und Abbildungen entstehen zu lassen. Wenn die Wärme jedoch nicht gleichmäßig verteilt wird oder sich Kratzer auf der Oberfläche der Schmelzwalze befinden, kann der Kopiervorgang nicht ordentlich ausgeführt werden. Mit Thermoscale lässt sich feststellen, ob die Oberfläche der Schmelzwalze überall gleichmäßig warm ist oder eventuell Kratzer, selbst geringfügige, aufweist.