Schweiz

Fujifilm veröffentlicht die dritte Ausgabe des Women4Women Magazins

Pressemitteilung

Juli 21, 2021

"Powerful Women" ist die dritte Ausgabe des "Women4Women" Magazins von Fujifilm. Die Erzählungen der Mitwirkenden sind ein klares Beispiel für die innere und äußere Stärke und Kraft von Frauen, sei es im Beruf oder im Privatleben. Diese Ausgabe verfolgt das übergreifende Ziel, Bewusstsein zu schaffen und die Leistungen der Frauen anzuerkennen sowie gleichzeitig Frauen sozial und beruflich in ihrem eigenen individuellen Wachstum zu unterstützen.

Fujifilm hat einzigartige, inspirierende sowie bewegende Geschichten gesammelt, in denen Einsicht und Neugierde als Werkzeug für den Umgang mit Schwierigkeiten und Rückschlägen im Leben genutzt wurden. Beiträge von 27 Frauen aus verschiedenen Ländern und mit unterschiedlichem Hintergrund können in den sechs Kapiteln Leadership, Work-Life-Balance, She-cession, Hobbys, Endometriose und Charity des Magazins gelesen werden.

Der kulturelle Hintergrund, den wir in das Unternehmen und in unseren Alltag einbringen, ist von unschätzbarem Wert,

sagt Luana Porfido, Head of Corporate Communication and Integration Chief FUJIFILM Europe GmbH, die an der Erstellung dieser Ausgabe mitwirkte.

Wir bringen Kompetenz, Tatkraft, Leidenschaft, Belastbarkeit, Flexibilität, Kreativität, Empathie, Stärke, Engagement und Teamfähigkeit mit. Wir sind in der Lage, unsere Motivation ständig zu erneuern und auf das Endziel zu fokussieren. Meine mehr als 30-jährige Karriere diente mir als kontinuierliches Training zur Entwicklung neuer Kompetenzen und zur Verfeinerung von Fähigkeiten, die ich nach und nach erworben habe, auch dank meiner Karriere als Sportlerin. Genau wie damals, als ich als kleines Mädchen ins Fitnessstudio ging, ist der Sport - wie das Leben - ein ständiger Vergleich mit mir selbst.

Diese neue Ausgabe von Women4Women, welche mit der Leidenschaft und Entschlossenheit geschrieben wurdeund großartige Frauen auszeichnet, zeigt auf dem Cover ein Bild der singapurischen Künstlerin und X-Fotografin X-Fotografin Mindy Tan. Das Bild entstand während eines Fotoprojekts, mit den drei Frauen Jade, Jasmine und Chomar, in welchem diese über ihre persönliche Beziehung zu Haaren sprechen.

In einer der Geschichten spricht Wendy Gray, eine unabhängige Fujifilm-Kundenbetreuerin in Großbritannien, über ihre persönlichen Erfahrungen als Frau in einem überwiegend männlichen Arbeitsumfeld, insbesondere in einer so verantwortungsvollen Rolle. Für Béatrice Oger, eine Applikations Ingenieurin aus Frankreich, Mutter von Zwillingen und begeisterte Sportlerin, ist das Laufen der Weg, um ihre berufliche, persönliche und familiäre Balance zu finden. Mit ihren Fujifilm-Kolleginnen nimmt sie seit 2017 am "La Parisienne" teil, einem 100 % rosafarbenen Laufevent für die medizinische Forschung im Kampf gegen Brustkrebs.

In einem Interview spricht Chisato Yoshizawa, Corporate Vice President, General Manager of Corporate Communications Division and ESG Division der FUJIFILM Holdings Corporation, über ihr Engagement zur Förderung von Initiativen, um nachhaltiges Wachstum und Verbesserungen für das Unternehmen zu erreichen, und betont:

Alle Menschen sollten eine 'positive Spirale' erreichen, indem sie von allen und allem lernen und ihre Fähigkeiten durch Arbeitserfahrung entwickeln. Es liegt an uns, uns selbst sowie unsere Denkweise zu ändern und sowohl im Leben als auch bei der Arbeit proaktiv zu sein, um zu wachsen und uns zu verbessern.

Mit dem richtigen Gleichgewicht zwischen Männern und Frauen erhält man eine reifere Kultur innerhalb einer Organisation,

kommentiert Yvonne Van Rooy, Aufsichtsratsmitglied von FUJIFILM Manufacturing Europe.

Wenn man eine ausreichende Anzahl von Frauen in die Teams und die Führungsebene aufnimmt, erhöht sich die Chance, dass verschiedene Blickwinkel in Betracht gezogen werden. Die Organisation ist somit besser aufgestellt. Deshalb bin ich so motiviert, nicht aus einem feministischen Blickwinkel, sondern weil es besser für die Qualität des Entscheidungsprozesses ist. Ein weiteres sehr wichtiges Argument ist, dass junge Menschen, ob Männer oder Frauen, nicht mehr in einer einseitigen Organisation von nur Männern oder nur Frauen arbeiten wollen. Eine gute Lernkultur in einem Unternehmen oder einer Organisation, die Geschlechtsneutralität und eine Vielfalt von Kulturen beinhaltet, wird eine Organisation besser machen. Deshalb gefällt mir die Initiative dieses Magazins so gut.

Jede Frau teilt ihre persönliche Geschichte. Die Herausforderungen, die Leidenschaften, die schwierige Balance zwischen Arbeit und Privatleben, die Reisen der Selbstfindung, die Stärke und Hingabe, die sie dazu gebracht haben, erfolgreich und glücklich zu sein mit dem, was sie tun - aber vor allem damit, wer sie sind.

Lesen Sie das Magazin:

Powerful Women | Juli 2021
Women in Science | Februar 2021
The Care of Yourself | Oktober 2020