Deutschland

Neuer Druckmodus und größere Flexibilität für Fujifilm Jet Press 750S High Speed

Die Evolution der Jet Press 750S setzt sich mit der Einführung eines neuen Hochwertmodus und größerer Eingabe- und Ausgabestapelhöhen fort.

Dezember 8, 2022

Jet Press 750S

Der 2011 eingeführten ersten Jet Press 720 folgten ständige Weiterentwicklungen mit verbesserten Funktionen, von der 2014 eingeführten Jet Press 720S über das Modell 750S (2018) bis hin zur Jet Press 750S High Speed (2021). Auch über zehn Jahre nach Einführung der ersten Variante seines B2-Inkjet-Flaggschiffs hört Fujifilm auf die Anforderungen des Marktes und seiner Kunden, um die Jet Press noch vielseitiger und flexibler zu gestalten, damit die für ihre branchenführende Druckqualität bekannte Maschine für noch mehr Druckaufträge eingesetzt werden kann.    

Neuer Hochwertmodus

Das Ergebnis der Entwicklung: Ein neuer Hochwertmodus bietet neben den bis dato verfügbaren Modi für hohe Leistung und für hohe Qualität eine dritte Produktionsoption. Der Hochwertmodus rangiert zwischen dem Hochleistungsmodus und dem Hochqualitätsmodus der Jet Press. Der Druck erfolgt mit der gleichen Auflösung wie im Hochqualitätsmodus (1200 x 1200 dpi), jedoch ohne Erfordernis für den Rapid Coagulation Primer (RCP). Diese Zwischenstufe eignet sich ideal für Anwendungen, welche die ultimative Qualität des Hochqualitätsmodus nicht erfordern, und sorgt dank des Verzichts auf den RCP für gesenkte Betriebskosten und noch mehr Flexibilität.

Vorteil für Verpackungshersteller: größere Stapelhöhe an Eingabe und Ausgabe

Zusätzlich zum neuen Hochwertmodus führt Fujifilm eine Option zur Erhöhung der Stapelhöhe an der Ein- und Ausgabe der Jet Press 750S ein, welche sowohl für Akzidenzdruckereien als auch für Hersteller von Faltschachteln zahlreiche Produktionsvorteile mit sich bringt.  Die zusätzliche Höhe von 300 mm entspricht 1.000 zusätzlichen Bogen Faltschachtelkarton (300 μm) und damit einer Steigerung von 37 %. Sie verlängert die unterbrechungsfreie Betriebszeit beim Bedrucken von Faltschachtelsubstraten auf über eine Stunde und beim Bedrucken dünnerer Akzidenzdrucksubstrate auf über zwei Stunden.

Der Hochwertmodus und die Optionen zur Erhöhung der Kapazität stehen ab Anfang 2023 zur Verfügung.

Taro Aoki, Head of Digital Press Solutions Fujifilm Europe, erklärt:

„Druckereien müssen flexibel sein und sich von einem Tag auf den nächsten an oft unvorhersehbare Marktänderungen anpassen können. Durch die Erweiterung der Jet Press mit dem Hochleistungsmodus im vergangenen Jahr profitieren die Kunden praktisch von den Vorteilen zweier Druckmaschinen in einer Maschine und können zwischen Kleinauflagen in höchster Qualität und größeren Auflagen für den Massenmarkt wechseln. Mit dem neuen Hochwertmodus und der Möglichkeit zur Verarbeitung größerer Substratmengen im Nonstop-Betrieb sind sie nun noch flexibler – alles mit einer einzigen Druckmaschine.“

 

Für zusätzliche Informationen wenden Sie sich bitte an

Daniel Porter
AD Communications
E: dporter@adcomms.co.uk
Tel: +44 (0)1372 464470